Home | Veranstaltungen | Aktuelle Veranstaltungen | Veranstaltungsdetails

CLUK.SALOON Christmas: Künstliche Intelligenz (nur für Mitglieder der CLUK-Verbände)

Logo CLUK.Saloon
Datum:
21.12.2017 | 18:30 - 22:00 Uhr
Referent(en):
Chris Boos
CEO and Founder, arago GmbH


Chris Boos – Deutschlands erfolgreichster Pionier Künstlicher Intelligenz im Gespräch mit der Kreativwirtschaft

Wie schon im vergangenen Jahr lädt das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen zum Jahresausklang vor den Feiertagen wieder ein, gemeinsam über ein Zukunftsthema nachzudenken. Gastredner ist kein Geringerer als Chris Boos.

Chris Boos ist Deutschlands erfolgreichster Pionier der Künstlichen Intelligenz. Er ist CEO von Arago – Deutschlands Platzhirsch-Unternehmen in Sachen Künstlicher Intelligenz und, wie er selbst sagt, mit Arago auf dem Weg zum garantiert „arschlochfreien Unternehmen“.

Am 21. Dezember zeigt der Querdenker, wie Künstliche Intelligenz schon jetzt unsere Gesellschaft verändert und wie Unternehmen die Weichen für die Zukunft stellen sollten. Ein Beispiel: Fachleute in USA hielten es noch für unmöglich, dass eine Maschine bei einem so komplexen Strategiespiel wie „FreeCiv“ (Civilisation nachempfunden) gewinnen könne. Das deutsche Unternehmen Arago baute eine Maschine, die genau das heute schon kann und in 80 Prozent der Fälle auch gewinnt.

Wie ist das möglich? Mit Künstlicher Intelligenz. Ihr Wissen hat die Maschine von den besten Civilisation-Spielern der Welt. Werden solche künstlichen Gehirne immer mehr auch kreative Aufgaben übernehmen? Machen wir uns selbst arbeitslos? Gibt es einen Übergang von alten auf neue Jobs?

Chris Boos zeigt, wie Künstliche Intelligenz schon jetzt unsere Gesellschaft verändert. Wie werden etablierte Unternehmen von der gegenwärtigen Digitalisierung betroffen? Und wie lassen sich die Weichen für eine ertragreiche Zukunft stellen? Let’s discuss.

Die Veranstaltung bietet einen Jahresabschluss der besonderen Art. Freuen wir uns auf Networking im Kreis von Kollegen aus unterschiedlichen Branchen der Kreativindustrie. Getränke und Fingerfood inklusive.

 

Diese Veranstaltung ist nur für Mitglieder der nachstehenden CLUK-Verbände (eine Begleitperson kann mit angemeldet werden):


Zeitablauf

18.30 Uhr | Get together mit spielerischen Elementen rund um die Zukunft
19.20 Uhr | Begrüßung Wolfgang Weyand, Vorsitzender des Vorstands CLUK
19.25 Uhr | Grußwort Rolf Krämer, Referatsleiter Kultur- u. Kreativwirtschaft,
                   Medienwirtschaft u. E-Commerce im Hessischen Ministerium für Wirtschaft,
                   Energie, Verkehr und Landesentwicklung
19.30 Uhr | Keynote Chris Boos, CEO Arago, Frankfurt am Main
20.15 Uhr | Aftertalk und kleiner Imbiss
22.00 Uhr | Ende der Veranstaltung
Fotos

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung von einem Fotografen begleitet wird. Die Bilder werden im Anschluss an die Veranstaltung auf dieser Website und gegebenenfalls im Clubreport veröffentlicht. Sollten Sie nicht auf den Bildern abgebildet werden wollen, informieren Sie bitte bei der Akkreditierung unsere Kollegen vor Ort.

Referent(en):
Chris Boos
CEO and Founder, arago GmbH

https://arago.co/

Erfahren Sie mehr über Chris Boos unter nachfolgendem Link https://arago.co/chris-boos/

Sponsor(en):
CLUK

http://www.cluk.de/

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) bündelt die Interessen aller Verbände der Kreativwirtschaft und möchte das Sprachrohr der Kreativen sein. Hessenweit sind mehr als 79.000 Menschen in der Kultur- und Kreativwirtschaft beschäftigt. Sie erwirtschaften in über 21.500 Unternehmen jährlich 13,2 Milliarden Euro. Das sind 3,3 Prozent der hessischen Gesamtwirtschaft. 2011 gegründet, besteht CLUK aktuell aus zehn Mitgliedsverbänden. Künftig soll möglichst jede zur Kultur- und Kreativwirtschaft gehörende Branche im CLUK vertreten sein. Dazu gehören: Architektur, Buchmarkt, Design, Film, Kunstmarkt, darstellende Künste, Musik, Presse, Rundfunk, Software-/Games-Industrie und die Werbe- und PR-Branche.

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) bündelt die Interessen aller Verbände der Kreativwirtschaft und möchte das Sprachrohr der Kreativen sein. Hessenweit sind mehr als 79.000 Menschen in der Kultur- und Kreativwirtschaft beschäftigt. Sie erwirtschaften in über 21.500 Unternehmen jährlich 13,2 Milliarden Euro. Das sind 3,3 Prozent der hessischen Gesamt­wirtschaft. 2011 gegründet, besteht CLUK aktuell aus zehn Mitgliedsverbänden: Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., Bund Deutscher Architekten e.V., Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG), Deutscher Designer Club e.V., Institut für Neue Medien (INM), Interessenverband Musikmanager und Consultants e.V. (IMUC), Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V., Marketing Club Frankfurt e.V., VDMH Verband Druck- und Medien Hessen e.V., VUT-Mitte Regionalverband des VUT-Verband unabhängiger Musikunternehmer e.V. Künftig soll möglichst jede zur Kultur- und Kreativwirtschaft gehörende Branche im CLUK vertreten sein. Dazu gehören: Architektur, Buchmarkt, Design, Film, Kunstmarkt, darstellende Künste, Musik, Presse, Rundfunk, Software-/Games-Industrie und die Werbe- und PR-Branche.

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE

Ansprechpartner


Drucken